Mit der Fußballweltmeisterschaft 2018 in Russland fiebern wieder Millionen Menschen hierzulande in den nächsten Wochen mit der DFB-Elf. Hierbei wird schnell übersehen, wie riskant Fußball als Sportart in gesundheitlicher Hinsicht ist. Während die Profis durch den Verein oder den DFB umfassend abgesichert sind, sollten sich Amateurspieler um eine eigenständige Absicherung über die private Krankenversicherung (PKV) kümmern.

Zahnzusatzversicherung – für Fußballer essenziell

Nach einer aktuellen Baloise-Studie ist Fußball die gefährlichste Sportart überhaupt. Der Schweizer Versicherer hat alle großen und bekannten Sportarten miteinander verglichen und dabei neben dem Profisport auch Verletzungenaus dem privaten Bereich einfließen lassen. Zahllose Amateurfussballer sind mit dem Risiko vertraut und kehren von den Spielen am Wochenende mit blauen Flecken, Schrammen und mehr zurück.

Blessuren, die nach einem Fußballspiel nicht so einfach verheilen, sind abgebrochene oder ausgeschlagene Zähne. Vom Kindheits- bis ins Seniorenalter kann natürliches Zahnmaterial durch eine falsche Bewegung des Gegners oder einen unglücklichen Sturz verlorengehen. Ein Zahnzusatztarif, der bereits für gesetzliche Versicherte im Alltag sinnvoll ist, sollte von Sportlern deshalb unbedingt abgeschlossen werden. Risiken durch Sportarten wirken sich bei einer ohnehin überschaubaren Beitragsstruktur nicht zu intensiv aus.

Durch einen Tarif- und Leistungsvergleich zur besten Absicherung

Wenn Sie herausfinden möchten, wie Sie als Freizeit- oder Profisportler Ihr natürliches Gebiss und sonstige Körperteile sinnvoll absichern, stehen unabhängige Versicherungsmakler unserer Gesellschaft gerne fachkundig zur Seite. Die VUMAK GmbH führt gerne für Sie eine individuelle und kostenlose Beratung durch und zeigt günstige Tarife auf, dir Ihrem Schutzbedürfnis entsprechen. Nutzen Sie den Kontakt zu uns und erleben Sie eine kompetente, kostenlose Betreuung!