Welche Versicherung ist die beste?

Versicherungen haben die Aufgabe, einen Versicherten im Schadensfall finanziell abzusichern. Deshalb sollten Sie Ihre Versicherungspolicen auch in regelmäßigen Abständen überprüfen. Passen diese noch zu Ihrer aktuellen Lebenssituation? Sind sie auf dem aktuellen Stand? Und können Ihre Versicherungskosten durch einen Wechsel eventuell gesenkt werden? Im Herbst sollten Sie sich vor allem diese zwei Versicherungen genauer ansehen: die private Haftpflichtversicherung und die KFZ-Versicherung.

Versicherungen bei Herbstlaubräumpflicht

Jede Jahreszeit bringt ihre eigenen Gefahren mit sich. Im Herbst ist es das Laub, welches von den Bäumen auf die Gehwege und Straßen fällt. So schön die bunten Blätter bei Sonne auch aussehen, als Laub auf dem Boden können sie sich bei Nässe schnell in eine gefährliche Rutschbahn verwandeln. Dadurch kommt es leider immer wieder zu Unfällen. Doch wer haftet bei einem Sturz? Und welche Versicherung kommt für eventuelle Schäden auf.

Eigentlich ist es die Aufgabe der Städte und Gemeinden, dafür zu sorgen, dass die Straßen und Gehwege geräumt werden. Diese können jedoch die Räumpflicht (Verkehrssicherungspflicht) auf den Gehwegen auf die Grundstücksbesitzer übertragen. Dadurch müssen diese dafür sorgen, dass die an ihr Grundstück angrenzenen Gehwege regelmäßig geräumt werden. Hat ein Hausbesitzer sein Anwesen vermietet, hat er wiederum die Möglichkeit, die Herbstlaubräumpflicht an seine Mieter weiterzugeben. Er kann aber natürlich auch einen Hausmeister bzw. einen professionellen Räumdienst beauftragen, die Gehwege vorm Haus im Herbst regelmässig vom Laub zu räumen.

Egal für welche Lösung sich ein Vermieter entscheidet, wichtig ist, dass er im Mietvertrag klarstellt, wer die Aufgabe des Laubfegens übernimmt. Wenn er die Räumung in Auftrag gibt, kann er die Kosten dann mit den Nebenkosten verrechnen. Gibt es im Mietvertrag keinen Hinweis auf die Räumpflicht, bleibt diese beim Vermieter und er muss die eventuellen Kosten dafür selbst tragen.

Diese Versicherung zahlt bei Unfällen durch Herbstlaub

Auch im Urlaub bleibt die Herstlaubräumpflicht bestehen. Ist kein professioneller Räumdienst beauftragt, sollte man deshalb einen Verantwortlichen benennen, der sich während der eigenen Abwesenheit um die Räumung des Gehwegs kümmert. Es bleibt allerdings umstritten, ab welcher Menge das Laub auf einem Gehweg geräumt werden muss. Es gibt verschiedene Gerichtsurteile hierzu, die dies ganz unterschiedlich bewerten. Sicher ist auf jeden Fall, dass mit der ansteigenden Laubmenge auf dem Gehweg auch die die Wahrscheinlichkeit wächst, als Hausbesitzer bei einem Unfall haftbar gemacht zu werden.

Kommt es zu einem Sturz eines vorrübergehenden Passanten, wird die Frage nach der Haftung akut. Nicht selten landen die Fälle vor Gericht. Dieses muss dann entscheiden, ob den Verunfallten vielleicht eine Mitschuld trifft. Denn Fußgänger müssen sich in ihrem Verhalten an die Witterung anpassen und entsprechend vorsichtig verhalten.

Hat der Verunfallte ein Anrecht auf Schadenersatz in Form von Schmerzensgeld, übernimmt die Haus- und Grundeigentümer-Haftpflichtversicherung des Hausbesitzers die entstandenen Unfallkosten. Dies ist meist auch dann der Fall, wenn der Vermieter die Räumpflicht auf den Mieter übertragen hat. Allerdings hat die Versicherung die Möglichkeit, das Geld vom Mieter bzw. seiner privaten Haftpflichtversicherung zurückzufordern.

Durch einen Wechsel der KFZ-Versicherung sparen

Die meisten KFZ-Versicherungen lassen sich nur einmal im Jahr zum Jahresende kündigen. Deshalb gilt der 30.11. für den KFZ-Versicherungswechsel als Stichtag. Liegt der Wechelantrag bis dahin nicht beim Versicherer vor, verlängert sich der Vertrag automatisch um ein weiteres Jahr. Viele Versicherte machen von ihrem Wechselrecht Gebrauch, denn gerade bei den KFZ-Versicherungskosten lassen sich häufig, Versicherungskosten sparen (manchmal bis zu 50 %). Die Versicherungsanbieter wissen dies und deshalb beginnt im Herbst regelmäßig ein echter Preiskampf, bei dem sie versuchen, sich gegenseitig zu unterbieten.

Deshalb sollten auch Sie im Herbst Ihren bestehenden KFZ-Tarif genauer unter die Lupe nehmen. Gut ist es, ihn mit den Tarifen und Leistungen von anderen Anbietern zu vergleichen. Viele Autofahrer nutzen dazu einen Online-Tarifvergleich und hoffen, so den vermeintlich besten Tarif zu finden. Nicht selten weisen diese Plattformen jedoch eine große Intransparenz auf. Deshalb kann es passieren, dass sie bei einer minimal falschen Eingabe einen anderen Favoriten herausgeben.

Es ist von daher sinnvoller, wenn Sie den Vergleich mit der Unterstützung eines direkten Ansprechpartners und Branchenexperten durchführen. Denn für den passenden KFZ-Tarif ist vor allem eine genaue Analyse Ihrer persönlichen Lebenssituation wichtig. Denn manchmal ist ein Tarif zwar sehr günstig, aber er passt nicht zu Ihrem Fahrverhalten. Der Versicherungsfachmann erklärt Ihnen nach dem Vergleich persönlich das Ergebnis und spricht dann seine Empfehlung aus.

Kostenlose und umfangreiche Beratung für Ihren Schutz nutzen

Die VUMAK GmbH aus München ist ein zuverlässiger und unabhängiger Partner, wenn es um Versicherungsfragen geht. Die freien Versicherungsmakler überprüfen gerne, ob Ihre aktuelle Haftpflichtversicherung das Risiko von Herbstlaub abdeckt. Ein kostenloser Versicherungscheck zeigt Ihnen zudem, wo Sie bei Ihrem Versicherungsschutz nachbessern sollten. Dieser deckt auch auf, ob Ihre aktuelle KFZ-Versicherung durch einen Tarifwechsel vielleicht günstiger abgeschlossen werden kann. Nehmen Sie Kontakt auf – per Telefon, E-Mail oder Online-Beratung.