Private Zusatzversicherungen im Überblick

Sie sind in der gesetzlichen Krankenversicherung und möchten sich über private Zusatzversicherungen informieren? Wer mehr als eine Standard-Behandlung beim Arzt will, für den ist eine private Absicherung interessant. Aber auch als Privatpatient kann es sein, dass der ein oder andere Zusatzbaustein in Ihrem Vertrag noch fehlt. Im Folgenden erfahren Sie, mit welchen Tarifen Sie Ihre Krankenversicherung ergänzen und aufwerten können. Es gibt sowohl ambulante als auch stationäre Zusatzleistungen. Ob Zahnzusatzversicherung, Auslandskrankenversicherung oder Krankentagegeldversicherung, Sie entscheiden selbst, auf welche Leistungen Sie im Krankheitsfall auf keinen Fall verzichten möchten.

Private Zusatzversicherung für einen optimalen Krankenschutz

In Deutschland muss jeder Bundesbürger eine Krankenversicherung haben. Durch das duale Krankenversicherungssystem gibt es eine gesetzliche und eine private Krankenkasse. Allerdings hat nicht jeder die Möglichkeit in die private Krankenversicherung zu wechseln. Nur Selbstständige, Freiberufler, Beamte, Beamtenanwärter, Ärzte im Praktikum und Studenten (während der ersten drei Monate nach der Immatrikulation) können sich frei entscheiden, wie sie versichert sein möchten. Angestellte dagegen können sich erst bei einem Bruttojahresgehalt, das über der Versicherungspflichtgrenze liegt, für die private Krankenversicherung entscheiden. Die Versicherungspflichtgrenze wird jedes Jahr neu festgelegt. In 2019 liegt sie bei 60.750 EUR.

Die private und die gesetzliche Krankenversicherungen unterscheiden sich in der Tarifhöhe und den Leistungen. Während Sie bei der privaten Krankenversicherung selbst entscheiden können, welche Leistungen in Ihrem Tarif enthalten sein sollen, sind diese bei der gesetzlichen Krankenversicherung vorgegeben. Auch sind die gesetzlichen Leistungen im Gegensatz zu den privaten nicht garantiert. Dadurch besteht immer die Gefahr, dass die gesetzlichen Leistungen gekürzt werden oder ganz gestrichen werden. Mit einem Zusatztarif können Sie sich auf Ihre einmal vereinbarten Leistungen verlassen und eventuelle Leistungslücken bei Ihrem Krankenschutz schließen.

Kurzzusammenfassung der 5 wichtigsten privaten Zusatzversicherungen

Zahnzusatzversicherung

Gesunde Zähne sehen nicht nur schön aus, sie haben auch einen enormen Einfluss auf unseren gesamten Gesundheitszustand. Die meisten Menschen werden im Laufe ihres Lebens mit Zahnproblemen konfrontiert. Die gesetzliche Krankenversicherung zahlt zwar für alle medizinisch, notwendige Behandlungen, aber die Kosten für viele höherwertige Leistungen (z. B. Implantate, Kronen, Zahnprophylaxe, usw.) übernimmt sie nicht. Das kann im Bedarfsfall sehr schnell sehr teuer werden. Die Zahnzusatzversicherung gehört deshalb zu den beliebtesten privaten Zusatzversicherungen. Manche Versicherungsgesellschaften übernehmen die Kosten für Zahnersatz sogar zu 100 %. Da Zahnprobleme schon in jungen Jahren auftreten können, lohnt es sich, den Tarif möglichst früh abzuschließen. Zumal die Zahnzusatztarife dann meist besonders günstig sind. Allerdings sollten Sie unbedingt vorab einen Preis- Leistungsvergleich machen. Denn manche Tarife enthalten z. B. eine Wartezeit, die zwischen 3 – 8 Monaten liegen kann.

Auslandskrankenversicherung

Eine Auslandskrankenversicherung sollte jeder haben, der gerne ins Ausland verreist. Denn eine medizinische Behandlung kann in Ländern wie z. B. den USA schnell empfindlich teuer werden. Auch die Kosten für einen medizinischen Rücktransport aus dem Ausland werden trotz Unfall oder einer schweren Krankheit von der gesetzlichen Krankenversicherung nicht übernommen. Manche Versicherungsgesellschaften bieten zudem einen mehrsprachigen, 24-stündigen Notfall-Service an. Das kann sehr hilfreich sein, wenn man die Sprache des Reiselandes nicht versteht. Manche Tarife übernehmen bei einem längeren Krankenhausaufenthalt sogar die Unterbringungskosten Ihrer mitversicherten Begleitpersonen. Sie sind privat krankenversichert? Dann kann es sein, dass der Auslandsschutz in Ihrem Tarif bereits enthalten ist. Dies sollten Sie unbedingt vor Ihrer nächsten Auslandsreise überprüfen.

Krankentagegeldversicherung

Die Krankentagegeldversicherung ist besonders für Selbständige und Freiberufler mit einer privaten Krankenversicherung zu empfehlen. Denn sie erhalten bei einer länger andauernden Krankheit kein Krankengeld. Das Krankentagegeld ist dazu da, das fehlende Einkommen während der Krankenzeit auszugleichen. Da das gesetzliche Krankentagegeld jedoch weit unter dem Nettogehalt liegt, sollten Sie auch als gesetzlich Versicherter überprüfen, ob das Krankentagegeld im Falle einer Krankheit Ihre Fixkosten wirklich abdeckt.

Krankenhauszusatzversicherung

Kaum einer geht gerne ins Krankenhaus. Mit einer Krankhauszusatzversicherung können Sie zumindest den Komfort eines Privatpatienten genießen. Das bedeutet, dass Sie Ihr Krankenhaus frei auswählen dürfen und nicht das nächstgelegene nehmen müssen. Zudem werden Sie in einem Ein- oder Zweibettzimmer untergebracht. Das ist im Krankheitsfall sehr viel angenehmer und wird von den meisten Privatpatienten besonders geschätzt. Je nach Tarif können Sie außerdem auf die Behandlung durch den Chef oder einen Spezialisten bestehen.

Heilpraktiker-Zusatzversicherung

Alternative Heilmethoden oder Naturheilverfahren erfreuen sich heutzutage großer Beliebtheit. Zur „sanften Medizin“ gehören z. B. Akupunktur, Homöopathie, Osteopathie, oder die Traditionelle Chinesische Medizin. Die Untersuchungs- und Behandlungsmethoden werden sowohl von Heilpraktikern sowie von Ärzten als Alternative oder Ergänzung zur Schulmedizin angeboten. Allerdings werden die Kosten dafür nur selten von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Mit einer Heilpraktiker-Zusatzversicherung bekommen Sie meist die Untersuchungs- und Behandlungskosten erstattet, die im Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker (GebüH) oder im „Hufeland-Verzeichnis” aufgeführt sind.

Bei den privaten Zusatzversicherungen lohnt sich ein Vergleich

Es gibt noch weitere Zusatzversicherungen (z. B. Pflegezusatzversicherung, Brillenversicherung, usw.). Welche für Sie die richtige Versicherung ist, hängt von Ihrer Lebenssituation und Ihrem Gesundheitszustand ab. Was jedoch für alle Zusatzversicherungen gilt, ist, dass ein genauer Preis- und Leistungsvergleich vorab, sehr wichtig ist. Nur so können Sie einen möglichst günstigen aber trotzdem leistungsstarken Tarif herausfiltern. Denn die monatlichen Kosten für eine Zusatzversicherung können stark differieren. Die freien Versicherungsmakler der Vumak GmbH in München wissen genau, welche Kriterien ein leistungsstarker Tarif erfüllen muss. Ihr persönlicher Ansprechpartner analysiert die Angebote der verschiedenen Versicherungsgesellschaften. Erst danach empfiehlt Ihnen den Tarif, der zu Ihnen passt und sich über die Jahre rechnet. Natürlich müssen Sie für die Beratung nicht extra nach München kommen. Die sichere Online-Beratung steht einer persönlichen Beratung vor Ort in nichts nach.