Zum Inhalt springen

Die Reisegepäckversicherung und ihre Tücken

    Ob in den aktuellen Pfingstferien oder bei der Planung der Sommerferien – das Reisegepäck kann auf Flugreisen gelegentlich verlorengehen. Gut versorgt ist hier, wer sich auf eine Reisegepäckversicherungverlassen kann. Allerdings gibt es beim Abschluss diverse Klauseln und Besonderheiten, die Laien übersehen und so schnell zum falschen Tarif gelangen.

    Was beim Abschluss von Reisegepäckversicherungen wichtig ist

    Zunächst sollten Sie prüfen, ob Sie überhaupt eine gesonderte Absicherung benötigen oder Ihr Gepäck bereits über die Hausratversicherung abgesichert ist. Schließlich muss sich Hausrat nicht dauerhaft in den eigenen vier Wänden befinden, um vom Schutz dieser Versicherung zu profitieren. Falls es zu Schäden oder dem Verlust an Ihrem Gepäck kommt, ist ein Nachweis nötig, dass Sie dieses nicht grob fahrlässig abgestellt oder unbeaufsichtigt im öffentlichen Raum abgestellt hatten.

    Zu prüfen ist außerdem, ob der Zeitwert oder Neuwert durch den Versicherer abgedeckt wird. Für den Nachweis des Wertes Ihrer Gepäckstücke und Inhalte werden Quittungen eingefordert. Wird das Gepäck während des Fluges verloren oder findet ein Diebstahl statt, ist in den meisten Fällen die Fluggesellschaft oder der Reiseveranstalterhiergegen abgesichert. Ein separater Abschluss dieser Versicherung ist darum

    Durch die VUMAK GmbH sicher und unabhängig beraten

    Auch wenn eine gesonderte Absicherung in vielen Fällen nicht nötig ist, kann ein Tarif- und Leistungsvergleich sinnvoll sein. Dies gilt beispielsweise, wenn Sie Objekte von besonderem Wert mit auf Ihre Urlaubsreise nehmen. Durch freie Versicherungsmakler unserer Gesellschaft ist Ihnen eine kompetente und individuelle Beratung zugesichert, um diese und weitere Vertragsarten fundiert abzuschließen. Nutzen Sie den direkten Kontakt für eine kostenlose, fundierte Versicherungsanalyse.

    Schreibe einen Kommentar

    WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner