Der Wechsel in die Private Krankenversicherung (PKV) steht zwar nicht jedem Bundesbürger offen, dennoch ist diese Form der gesundheitlichen Absicherung für viele Menschen hierzulande attraktiv. Gerade junge Leuteerkennen interessante Vorteile, die eine Mitgliedschaft in einer privaten Krankenversicherung mit sich brächte. Dies zeigt eine aktuelle Umfrage unter 18- bis 35-Jährigen.

Was junge Menschen an der PKV schätzen

Das wichtigste Argument, in einen privaten Schutz zu wechseln, wäre für die befragten jungen Menschen verkürzte Wartezeiten bei Arztbesuchen. Über die Hälfte gaben dies als wichtigstes Argument für einen potenziellen Wechsel an. Mehr als jeder Dritte sah bessere Zimmer im Krankenhaus und die Chefarztbehandlung als wesentliche Vorteile an, die einen Wechsel in die PKV so reizvoll machen würden.

Auch die Rückerstattung von Beiträgen bei Nichtinanspruchnahme von Leistungen sowie höhere Zuschüsse bei Zahnbe-handlungen waren vielen der Befragten wichtig, die in dieser Form nicht bei einer gesetzlichen Krankenkasse zu finden sind. Unabhängig von den gewünschten Leistungen zeigt sich, dass auch schon in jungen Jahren die Angst vor Erkrankungen groß ist. Gerade was psychische Bedrohungen wie Depressionen und Burn-outangeht, ist die junge Generation bereits stark sensibilisiert.

Frühzeitig informieren – ein optimaler Tarif wartet auf Sie!

Beraten lassen und über einen Wechsel nachdenken lohnt alleine deshalb, weil Studenten zu Beginn des ersten Semesters in die PKV übergehen können. Mit einem Leistungs- und Tarifvergleich zeigt sich schnell, wo Leistungsunterschiede der einzelnen Gesellschaften warten und faire Beitragshöhen geboten werden. Unabhängige Versicherungsmakler der VUMAK GmbH helfen durch eine kompetente und persönliche Beratung weiter – beispielsweise auch völlig ortsunabhängig online!