Die Private Krankenversicherung (PKV) hat für viele Versicherte aufgrund des sehr guten Leistungsspektrums ihren Reiz. Üblich ist es, vor der Antragsstellung mehrere Angebote einzuholen, womit jeweils eine Risikovoranfrageverbunden ist. Um nicht durch das Hinweis- und Informationssystems der deutschen Versicherer (HIS) mit persönlichen Gesundheitsdaten erfasst zu werden, ist alleine die anonyme Voranfrage sinnvoll.

Datenspeicherung bei Anfragen nach PKV umgehen

Ein Risikozuschlag oder Leistungsausschlüsse sind in der PKV keine Seltenheit, wenn ein Versicherer berufliche oder private Gesundheitsrisiken aufweist. Durch das HIS findet eine zentrale Speicherung der entsprechenden Informationen statt, so dass andere Versicherer bei der Antragstellung über dieses Vorwissen verfügen. Hat Sie eine Gesellschaft abgelehnt, ist das Risiko einer Ablehnung durch andere Gesellschaften somit größer.

Außerdem kann es durch die Informationen sein, dass Versicherungen um Ihren dringenden Bedarf nach einer starken Absicherung wissen. Hierdurch erhalten Sie vielleicht nicht mehr das beste Angebot und müssen fürchten, dass Sie bei einer Antragstellung bei einem anderen Versicherer direkt einen zusätzlichen Aufschlag zahlen dürfen. Durch die anonymisierte Anfrage erhalten Sie alle wichtigen Informationen über den Tarif unter Berücksichtigung persönlicher Risiken, allerdings nicht mit direkter Verbindung zu Ihren persönlichen Daten.

Mit der VUMAK GmbH zur umfassenden Beratung

Beratung und Vergleich spielen bei der PKV unabhängig von der anonymisierten Anfrage eine wichtige Rolle. Freie Versicherungsmakler unserer Gesellschaft verfügen über große Erfahrungen in der gesundheitlichen Absicherung von Beamten und anderen Berufsgruppen und ermitteln auch für Sie den besten PKV-Schutz. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf, um Kosten und Leistungen unabhängig vergleichen zu lassen und intelligent abzuschließen!