Für viele junge Arbeitnehmer ist eine Tätigkeit im Auslandreizvoll. Als sogenannte Expats mit einer zeitlich begrenzten Tätigkeit für ein ausländisches Unternehmen haben Sie beim Versicherungsschutz einige Besonderheiten zu beachten. Vor allem bei der Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) müssen Sie Ihre Sonderrolle bedenken, um einen angemessenen Schutz Ihrer Arbeitskraft zu erreichen.

So wählen Expatriates eine geeignete BU aus

Ob hohes Einkommen oder einzigartige Erfahrungen – es gibt viele Gründe für eine Berufstätigkeit in fremden Ländern. Viele Interessenten schließen vor ihrer ausländischen Tätigkeit eine BU-Versicherung ab und realisieren nicht, dass der Schutz gar nicht europaweit oder weltweit gilt. Gleiches gilt für bestehende Verträge, die vor Jahren ohne Planung von einem Auslandsaufenthalt abgeschlossen wurden.

Die Versicherung hat in so einem Fall gemäß des Vertrags einen berechtigten Grund, bei einer eingetretenen Berufsunfähigkeit keine Leistungen auszuzahlen. In diesem Fall werden Sie nur die Erwerbsminderungsrente des deutschen Sozialsystems erhalten, die kaum für eine langfristige Lebensgestaltung ausreicht. Eine sinnvolle Regelung ist es, mit dem Arbeitgeber über die Situation zu sprechen und eine gesonderte Absicherung für Ihre Auslandszeit zu vereinbaren. Ansonsten werden Sie auch privat zu zeitlich begrenzte BU-Verträgen finden können.

Durch freie Versicherungsmakler zum besten Auslandsschutz

Wenn Sie unsicher sind, wie Sie als Expatriat Ihre Arbeitskraft und mehr sinnvoll absichern, ist die VUMAK GmbH der richtige Partner für Sie. Gerne zeigen wir Ihnen über einen Tarif- und Leistungsvergleich auf, welche Versicherungen Ihnen den entsprechenden Schutz bieten und wo dieser besonders preiswert abgeschlossen werden kann. Nutzen Sie den Kontakt zu uns. Bei uns erhalten Sie, egal ob auf Deutsch oder Englisch, eine kompetente Beratung. Damit können Sie gut versichert im Ausland durchstarten.