Bis 2007 konnten einfach durch Beantragung eines Gewerbescheins quasi von jedermann Versicherungen vermittelt werden. Seit Inkrafttreten der EU-Versicherungsver-mittlerrichtlinie ist dies nur noch nachIHK-Beantragung bei Erfüllung folgender Kriterien möglich:

Sachkundenachweis: Bescheinigung kaufmännischer und fachlicher Kenntnisse durch erfolgreiche Prüfungsabsol-vierung z.B. als Versicherungskaufmann, Fachberater/-wirt für Finanzdienstleistungen.

Vermögensschadenhaftpflicht:als Kundenschutz muss als Entschädigungsleistung bei falscher Beratung eine Vermögensschaden-/Berufshaftpflichtversicherung nachgewiesen werden.

– Ein guter Leumund: im Sinne eines einwandfreien Rufs und Ansehens – sprich für keinerlei Eintragungen wegen Unterschlagung, Betrugs, Diebstahls, Wuchers, Insolvenz oder ähnlichem.

Abgrenzung zum Versicherungsvertreter

Im Gegensatz zum Versicherungsvertreter handelt der Versicherungsmakler nicht im Auftrag und Interesses eines Versicherers sondern vertritt als kompetenter Ansprechpartner in allen Versicherungsangelegenheiten ausschließlich die Wünsche und Bedürfnisse seines Kunden.

Unabhängigkeit und Spezialisierung

Ein Makler ist unabhängig von Versicherungsgesellschaften und daher frei in der Zusammenstellung der Leistungen. Dadurch wiederum steht ihm häufig eine so große Bandbreite an Produkten zur Verfügung, dass es sinnvoll ist, sich auf einige Themenschwerpunkte zu konzentrieren. Bei der VUMAK stehen deshalb – neben den anderen Sparten Sachversicherung und Altersvorsorge – vor allem die PKV und Berufsunfähigkeit im Vordergrund.

Durch die optimale Zusammensetzung unseres Teams steht Ihnen zu Ihrem jeweiligen Versicherungsthema immer ein erfahrener Spezialist zur Verfügung.
Sprechen Sie uns an – Wir freuen uns auf Sie!

Ihre freien Versicherungsmakler in München