Der Gesetzgeber hat über die Jahre die Basis für eine finanziell abgesicherte Elternzeit in den ersten drei Lebens- jahren des neuen Erdenbürgers geschaffen. Auch die Private Krankenversicherung (PKV) hältspezielle Tarife für junge Eltern bereit, damit diese Form der gesundheitlichen Ab- sicherung nicht zum finanziellen Wagnis gehört und recht- zeitig Planungssicherheit entsteht.

Besonderheiten der PKV als junge Eltern nutzen

Während über eine gesetzliche Krankenkasse abgesicherte Eltern während ihrer Elternzeit beitragsfrei sind, muss bei einem regulären Volltarif der PKV der Beitrag wie gewohnt gezahlt werden. Allerdings stehen für diese Lebensphase gesonderte Tarifangebote bereit, durch die eine beitragsfreie
Zeit von 6 bis 12 Monaten ermöglicht wird. Andere Versicherer ermöglichen das Beibehalten der gewohnten Tarifstrukturen, gewähren ihren Versicherten während der Elternzeit jedoch eine Zulage. Vor allem Zuschüsse für Beamte sind bei vielen Gesellschaften etabliert.

Für die Absicherung und eine eventuelle Beitragsfreiheit spielt es keine Rolle, ob ein oder beide Elternteile Mitglied in der Pri- vaten Krankenversicherung sind. Sich rechtzeitig informieren und beraten lassen, ist dennoch allen Eltern anzuraten, die sich unsicher über den zukünftigen Versicherungsstatus nach der Geburt sind. Eine attraktive Lösungentsteht schließlich erst, wenn die Elternzeit ohne finanzielle Sorgen genossen werden kann, beispielsweise durch Befreiung von Versicherungsbeiträ- gen.

Mit einem Tarifvergleich das beste Angebot finden

Ein optimaler Tarif, der Ihren Bedürfnissen als werdende oder frische Eltern entspricht, lässt sich mit professioneller Unterstütz- ung mühelos finden. Die VUMAK GmbH zeigt Ihnen durch unabhängige VersicherungsmaklerLeistungsunterschiede verschie- dener Versicherer auf und berät Sie kompetent und individuell. Nehmen Sie rechtzeitig Kontakt auf, um sich beispielsweise ortsunabhängig über das Internet helfen zu lassen!