Die private Krankenversicherung (PKV) ist für Beamte die obligatorische Wahl, alleine um von der Beihilfe ihres Dienstherren zu profitieren. Durch diese Form der Absicherung ist für verschiedene Leistungen jedoch nicht ausgeschlossen, dass es zu Zuzahlungen aus der eigenen Tasche kommt. Ein privater Zusatztarif bewahrt Sie vor dieser Belastung und macht sich im Laufe des Lebens bei den meisten Beamten bezahlt.

Wie sich die PKV bei Beamten sinnvoll ergänzen lässt

Auch wenn die Beihilfezahlung durch den Dienstherren eine wertvolle Unterstützung für Ihre gesundheitliche Absicherung darstellt – nicht alle Behandlungskosten werden einfach so übernommen. Eine Zusatz­versicherung für Wahl­leistungen im Kranken­haus wird von Beamten ebenso häufig benötigt und gewünscht wie Ergänzungen in Bereichen wie Zahn, Brille und Heilpraktiker. Der Abschluss einer Beihilfe­ergän­zungs­versicherung ist hier die richtige Entscheidung.

Der Zusatzschutz bietet Ihnen individuelle Zusatzleistungen, die Ihren Vorstellungen einer starken gesundheitlichen Absicherung entsprechen. Von vielen Versicherern angeboten, gibt es weitreichende Unterschiede in der Tarifgestaltung, was die konkret zugesagten Leistungen und die Tarifkosten anbelangt. Ein Tarif- und Leistungsvergleich ist daher ratsam, um nicht zu teures Geld für sinnvolle Zusatzleistungen zu zahlen.

Durch freie Versicherungsmakler zum besten Zusatztarif

Wenn Sie eine unabhängige Beratung rund um den Abschluss der Beihilfeergänzung wünschen, sind die Experten der VUMAK GmbH der richtige Ansprechpartner. Als Spezialist für die Absicherung von Beamten sind unsere freien Versischerungsmaklerintensiv mit Themen wie Beihilfeberechtigung und Zusatzleistungen im Beamtenstatus vertraut und nehmen gerne für Sie eine aussagekräftige Analyse vor. Nehmen Sie Kontakt zu unserer Gesellschaft auf, um mehr über diese Form der Zusatzabsicherung zu erfahren und den optimalen Ergänzungstarif abzuschließen.