Der Winter hat im Januar 2019 große Teile Süddeutschlands fest im Griff. Aber auch in anderen Landesteilen kann es in den kommenden Wochen noch zu Schneechaos kommen.

Neben dem städtischen Winter­dienst sind viele Mieter nach ihrem Mietvertrag angehalten, die Streu- und Räumpflicht zu übernehmen. Dies kann für manche Berufstätige zum echten Problem werden. Deshalb ist für einen Schadensfall ein starker Versicherungsschutz wichtig.

Auf Haftpflichtversicherung und mehr vertrauen

In deutschen Städten und Gemeinden ist es üblich, dass das Räumen von Schnee und Streuen vom Vermieter auf ein oder mehrere Mietparteien übertragen werden kann. Zwischen 7.00 und 20.00 Uhr haben diese ihrer Schneeräumpflicht nachzukommen. Kommt es zu einem Sturz auf dem Grundstück, hat der Verunfallte oft ein Anrecht auf Schadenersatz in Form von Schmerzensgeld. Den Fußgänger kann aber auch eine Mitschuld treffen, wenn er blindlinks und unvorsichtig auf Wegen und Privatgrundstücken unterwegs ist.
Die Privathaftpflichtversicherung ist für jeden Räumpflichtigen ein unverzichtbarer Schutz, damit eine Schadenersatzzahlung nicht aus eigener Tasche erfolgen muss und unberechtigte Ansprüche abgewehrt werden können. Bei Mietshäusern sollte die Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung des Vermieters entsprechende Leistungen erbringen, unabhängig davon, wie einzelne Mietparteien ihrer Räumpflicht nachkommen.

Umfangreicher Tarifvergleich für Ihren besten Schutz

Unser VUMAK GmbH aus München ist ein vielseitiger und unabhängiger Partner, wenn es um Versicherungsfragen aller Art geht. Gerne beraten Sie unsere freien Versicherungsmakler, ob Ihr aktueller Haftpflichtschutz Ihrer Räumpflicht entspricht oder ob Sie einen besseren benötigen. Unser kostenloser Versicherungscheck zeigt Ihnen, wo Sie nachbessern sollten oder Ihr aktueller Schutz durch einen Tarifwechsel günstiger abgeschlossen werden kann. Treten Sie mit uns in Kontakt und lassen Sie sich beraten!