Anfänglich kleinere Streitigkeiten mit dem Nachbarn oder am Arbeitsplatz können schnell kompliziert und zu einem handfesten Rechtsstreit werden.

Der Schaden ist da, aber wie ist nun konkret vorzugehen?

Tipps zum Verhalten im Schadensfall

1. Erstkontakt: Setzen Sie sich im Streitfall so schnell wie möglich mit Ihrem Versicherer oder Anwalt in Verbindung und schildern Sie den genauen Sachverhalt.

2. Als nächstes muss die Schadensmeldung lückenlos und wahrheitsgemäß dem Versicherer schriftlich zugehen. Dies kann über Sie aber auch Ihren Rechtsbeistand erfolgen.

3. Bevor es zu einem Verfahren kommen kann, ist eine Deckungszusage des Versicherers nötig. Erst dann ist die Kostenübernahme durch die Rechtsschutzversicherung sichergestellt.

4. Achten Sie auf die Einhaltung von Fristen bei z. B. Mahn- und Vollstreckungsbescheiden sowie allen Rechtsmitteln (Einspruch, Widerspruch, Revision usw.)

3. Unerwartete Kosten während des Verfahrens müssen mit dem Versicherer abgeklärt werden, worum sich bei dessen Einschaltung in der Regel aber der Anwalt kümmert.

6. Die grundsätzliche dreimonatige Wartezeit nach Versicherungsabschluss gilt bei unvorhersehbaren Auseinandersetzungen sowie bei einem Versicherungswechsel nicht. Wenn keine Unterbrechung der Versicherungszeit vorliegt, greift der Versicherungsschutz sofort.

Für weitere Tipps, Ihre konkreten Fragen oder auch einen Rechtsschutzversicherung Vergleich bei bereits bestehenden Verträgen steht Ihnen gerne – kostenlos und unverbindlich – unser kompetentes Beratungsteam zur Verfügung. Einfach kurzfristig einen Termin vereinbaren.

Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen.

Ihre unabhängigen VUMAK Versicherungsmakler in München