Selbstbeteiligung – ja oder nein?

Mit einer privaten Rechtsschutzversicherung schützen Sie Ihre Interessen und sichern sich gegen kostspielige Rechtsstreitigkeiten ab. Der Versicherungsbeitrag wird einerseits durch den Leistungsumfang, andererseits durch die Höhe der Selbstbeteiligung bestimmt. Aufgrund der individuellen Gestaltbarkeit der Rechtsschutztarife ist die Auswahl eines Selbstbehalts aus einer Bandbreite von 0,- bis 1.000,- Euro / Jahr möglich.

Ist eine Selbstbeteiligung sinnvoll?

Rechtsschutztarife ohne Selbstbeteiligung sind am teuersten. Bereits durch einen verhältnismäßig geringen Eigenanteil von z. B. 150,- € aber können Sie eine erheblich günstigere Rechtsschutzversicherung erhalten – je nach Versicherer bis zu 30 %!
Diese Differenz können Sie sparen. Und sollte der Rechtsschutzfall dann tatsächlich eintreten, müssten Sie den vereinbarten Selbstbehalt zahlen. In der Regel ist selbst dieser Fall dann noch die günstigere Variante!

Trotz Selbstbehalt bieten einige Rechtsschutz-Versicherer zudem kostenfreie Leistungen wie z. B. telefonische Erstberatung oder Unterstützung eines Mediationsvertrages zur Schlichtung an.

Welcher Tarif ist die richtige Wahl?

Einen Überblick über die bestmöglichen Angebote auf dem Versicherungsmarkt erhalten Sie durch einen Vergleich der Rechtsschutzversicherungen. Unser kompetentes Team erfahrener Versicherungsmakler erstellt – Ihren Wünschen und Bedürfnissen entsprechend – Ihr ganz persönliches Angebot und erläutert Ihnen ausführlich die Details.

Vereinbaren Sie gleich Ihren Beratungstermin – unverbindlich und kostenlos!

Ihr VUMAK-Team in München