Die private Krankenversicherung (PKV) ist für Millionen Bundesbürger aufgrund ihres starken Leistungsspektrums  interessant. Durch die neue Versicherungspflichtgrenze 2018wird es vielen Versicherten erschwert, Mitglied in der PKV zu werden, bzw. diesen Status zu erhalten. Darum sollten Sie jetzt rechtzeitig Ihre persönlichen Konditionen überprüfen, ob sich ein Wechsel in die private Krankenkasse für Sie eventuelll lohnt und wie dieser am besten gelingt.

Ist der Krankenkassenwechsel lohnenswert?

Grundsätzlich gilt: Als Pflichtgrenze wurde ein neuer Höchstwert erreicht. 2018 ist ein Jahreseinkommen von 59.400 EUR brutto für einen Volltarif eines privaten Krankenversicherungsanbieters zu erzielen. Keine Relevanz hat die Änderung für einige Berufsgruppen. So sind Beamte, Freiberufler und Selbständige weiterhin zu einem Volltarif unabhängig von ihrem persönlichen Verdienst befähigt.

In den anderen Fällen gilt: Wird der genannte Grenzbetrag nicht erreicht, ist die Mitgliedschaft in der PKV oder eine Antragsstellung auf den privaten Schutz nicht möglich. Hier heißt es, eine sinnvolle Absicherung durch eine gesetzliche Krankenkasse abzuschließen, die dem eigenen Schutzbedürfnis entspricht. Ergänzend stehen vielfältige Zusatztarife (z. B. eine Zahnzusatzversicherung) der privaten Versicherer bereit. Allerdings müssen diese aus dem Nettoeinkommen gezahlt werden.

Den Krankenkassenvergleich vom Experten durchführen lassen

Starke Leistungen für Ihre Gesundheit zu erhalten und trotzdem nicht zu viel Geld zu zahlen, ist nicht gerade einfach. Die freien Versicherungsmakler der VUMAK GmbH in München überprüfen für Sie gerne, ob sich ein Wechsel für Sie lohnt. Und sie zeigen Ihnen, wie Sie zu einer sinnvollen Absicherung gelangen. Durch unsere anonyme Risikovoranfrage und einen aussage-kräftigen Tarifvergleich finden wir für Sie heraus, welche Krankenversicherung Ihren Bedürfnissen am ehesten entspricht. Nutzen Sie den direkten Kontakt zu uns für eine Terminvereinbarung, damit die beste Absicherung Ihrer Gesundheit mühelos gelingt.