Für die Absicherung des Risikos Pflege empfiehlt der Gesetzgeber seit Jahren, neben den Leistungen des Staates auch auf eine private Vorsorge zu vertrauen. Das Pflegetagegeld gehört hierbei zu den wichtigsten Tarifvarianten, um pro Pflegetag einen festen Satz frei verfügbaren Geldes zu erhalten. Das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) hat aktuell Tarife von 31 Versicherungen getestet und dabei ein grundsätzlich gutes Preis-Leistungs-Verhältnis festgestellt.

Gute private Pflegeversicherung muss nicht teuer sein

Die Studie, die im Auftrag von Nachrichtensender n-tv erstellt wurde, teilte 18 der 31 Anbieter die Note „sehr gut“ oder „gut“ zu. Hierbei machte die Auswertung deutlich, dass die Höhe der Auszahlung klar in Relation zum Beitrag stand. Um wirklich gute Pflegeleistungen im Bedarfsfall zu erhalten, muss in die Vorsorge etwas mehr investiert werden. Dennoch gibt es erkennbare Preisunterschiede, die den Vergleich sämtlicher Anbieter nahelegen.

Wichtig ist es, im Vorfeld den individuellen Bedarf an Pflegeleistungen realistisch abzuschätzen bzw. Tarifwünsche richtig umzusetzen. Was die Pflegegeld-Zahlungen anbelangte, gab es im Vergleich eine monatliche Spannbreite von 75 bis zu 1.500 Euro. Eine große Diskrepanz also, die sich in den Beiträgen widerspiegelte und auf jedem Fall zum eigenen Schutzbedürfnis passen sollte.

Kostenloser Preis-Leistungs-Vergleich der VUMAK GmbH hilft

Wenn Sie mehr über die Pflegetagegeldversicherung erfahren möchten, sind freie Versicherungsmakler unserer Gesellschaft für Sie dar. Gerne führen wir den Tarifvergleich für Sie individuell durch und finden für Ihren gewünschten Tagesgeldsatz das beste Angebot. Nutzen Sie den kostenlosen Kontakt zu uns ohne weitere Verpflichtungen, um neben dem Pflegebereich auch andere Versicherungen zu optimieren und vielen Risiken gelassen entgegenzusehen.