Eine Vorsorge durch starke Versicherungen zu betreiben und beispielsweise eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU)abzuschließen, ist für viele Bundesbürger eine Selbstverständlichkeit. Wer in naher Zukunft einen Vertrag unterschreiben möchte, sollte überlegen, ob dies vor oder nach dem Jahreswechsel stattfindet. Tatsächlich macht es je nach Sparte einen Unterschied, ob der Vertrag am 1. Dezember oder 1. Januar beginnt.

Das Versicherungsalter als wichtiges Kriterium

Das Alter ist für jede Versicherung wichtig und wird für Vertragsbeginn und -ende festgehalten. Hierbei wird das Eintrittsalterselten nach dem tatsächlichen Geburtstag berechnet. Stattdessen wird das Versicherungsalter herangezogen, das meistens auf den Neujahrstag des Geburtsjahrs datiert wird. Dies sorgt für Unterschiede in der Beitragshöhe.

Wenn Sie einen BU-Vertrag noch im alten Jahr 2018 abschließen, werden Sie deshalb mit Ihrem Lebensalter des aktuellen Jahres für den Vertragseintritt berücksichtigt. Erfolgt stattdessen der Vertragsbeginn im Januar 2019, wird Ihr Versicherungsalter bereits um ein Jahr erhöht, selbst wenn Sie erst im Laufe des Jahres 2019 Geburtstag haben. Die Folge: Sie sind versicherungstechnisch ein Jahr älter und müssen höhere Beiträge zahlen.

Mit der VUMAK GmbH München zum optimalen Versicherungsbeginn

Wenn Sie unsicher sind, wann und wie Sie einen Vertrag beginnen oder Ihre Versicherung wechseln sollten, helfen freie Versicherungsmakler unserer Gesellschaft gerne weiter. Durch einen Tarif- und Leistungsvergleich zeigen wir Ihnen, wo die besten Konditionen auf Sie warten und keine Nachteile durch verschiedene Klauseln drohen. Eine kostenlose und umfangreiche Beratung lohnt natürlich nicht nur, um den besten Zeitpunkt für den Versicherungsbeginn festzulegen. Treten Sie mit uns in Kontakt, um sich in allen Tarifsparten Top-Konditionen zu sichern.