Der Sommerurlaub steht bevor und Millionen Bundesbürger machen sich mit dem eigenen Auto auf den Weg ins Ausland. Damit es bei einem drohenden Schadenfall nicht zu Problemen mit der Autoversicherung kommt, sollten Sie mit den richtigen Dokumenten auf die Reise starten. Wir zeigen Ihnen, worauf es bei Ihrer Auslandstour ankommt.

KFZ-Versicherung im Urlaub – seien Sie vorbereitet!

Ob Kurztrip oder ausgedehnte Reise – in vielen Reiseländern gelten andere Bestimmung als in Deutschland. Grundsätzlich sollten Sie niemals ohne Ihren Personalausweis oder Ihren Führerschein unterwegs sein, dies ist auch eine Pflicht, wenn Sie in Deutschland unterwegs sind. Ansonsten darf der Fahrzeugschein nicht fehlen, der als offizielle Papiere auch in Deutschland vom aktuellen Fahrer des KFZ mitzuführen ist.

Um auf Reisen quer durch Europa einen bestehenden Versicherungsschutz anzuzeigen, ist die Grüne Karteunverzichtbar. Diese ist ein einheitliches Dokument, das in allen europäischen Ländern bekannt ist und bestätigt, dass für das entsprechende Fahrzeug ein Versicherungsschutz besteht. Denken Sie daran: In allen mit dem Auto erreichbaren Reiseländern ist wenigstens der Haftpflichtschutz Pflicht. Ansonsten ist ein Europäischer Unfallberichtempfehlenswert. Kommt es zu einer Kollision oder anderem Schadenfall, hilft dieses mehrsprachige Dokument dabei, alle Daten der beteiligten Parteien sicher und ohne Sprachprobleme zu notieren.

Mit unserem Preis- und Leistungsvergleich zum besten Tarif

Wenn es um die beste Autoversicherung fürs Ausland geht, sind freie Versicherungsmakler der VUMAK GmbH der richtige Ansprechpartner. Treten Sie mit uns rechtzeitig vor Ihrem Urlaub in Kontakt, damit Sie auf allen Fahrten den besten Schutz für Fahrzeug und Insassen genießen. Unsere Makler wünschen Ihnen schon jetzt eine gute Reise und einen erholsamen Sommerurlaub!