Für jedes Fahrzeug im öffentlichen Straßenverkehr muss ein Versicherungsschutz bestehen. Dies gilt auch, wenn mehrere Fahrzeuge auf den gleichen Versicherungsnehmer laufen. Für den sogenannten Zweitwagen ergeben sich bei vielen Versicherungen jedoch attraktive Vorteile und Rabatte, die nicht einheitlich gehandhabt werden und den Vergleich der Gesellschaften vor dem Vertragsabschluss nahelegen.

KFZ-Versicherung für’s Zweitauto preiswert gestalten

Wichtigster Ansatzpunkt für Einsparungen beim zweiten Fahrzeug ist die Schadensfreiheitsklasse, die mit dem Erstwagen erreicht wurde. Mit ihrer Hilfe lässt sich Geld sparen, da die erreichte SF-Klasse auf das zweite Fahrzeug in der KFZ-Haftpflichtversicherung und/oder im Kaskobereich angerechnet wird. Durch diese Sondereinstufung wird das Fahrzeug auf einem besseren Niveau gegenüber der erstmaligen Absicherung eingestuft – im Idealfall mit den gleichen Prozenten, die für das erste Fahrzeug erreicht wurden. Die Sonderrabatte der Zweitwagenregelung sind vor allem für Fahranfänger interessant. In früheren Jahren war es üblich, dass junge Erwachsene mit einem frisch erworbenen Führerschein ihr erstes Fahrzeug als Zweitauto bei den Eltern absicherten. Bei vielen Gesellschaften ist dies noch möglich, allerdings mit Einschränkungen. Beispielsweise verlangen manche Versicherungen, dass der Einsteiger wenigstens 23 Jahre alt ist.

Mit einem Preis- und Leistungsvergleich zur bestmöglichen Absicherung

Eine Analyse und Vergleich aller KFZ-Tarife des aktuellen Marktes und eine persönliche Beratung sind die Grundlage, um zum individuell besten Versicherungsschutz zu gelangen. Freie Versicherungsmakler der Vumak GmbH helfen Ihnen gerne weiter und sind als Experten in allen Versicherungsfragen der richtige Ansprechpartner für eine intelligente Absicherung Ihres Fahrzeugs. Nehmen Sie Kontakt zu unserer Gesellschaft auf, um Ihr erstes und zweites Fahrzeug optimal abzusichern!