Der Markt im Bereich der Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) unterliegt einem stetigen Wandel mit neuen Tarifen und Anbietern. Ein unabhängiger Blick auf die Tariflandschaft in regelmäßigen Abständen ist etabliert, um durch ein Rating gute und weniger gute Tarife kennenzulernen.

Die Ratingagentur Franke und Bornberg hat aktuell die erste BU-Studie des Jahres 2019 vorgestellt.

Eine starke BU-Versicherung nach individuellen Leistungskriterien finden

Bei der Auswertung wurden insgesamt 234 Berufsunfähigkeitsversicherungen unter die Lupe genommen und nach 70 Leistungskriterien bewertet. Mehr als 50 Versicherungen stehen dabei zur Auswahl, die nach Aussagen des Ratings fast durchweg mit einem sehr hohen Leistungsniveau überzeugen. Fast ein Drittel der Tarife wurden mit „hervorragend“ bewertet, was die Leistungsabdeckung genauso wie den Service des Anbieters umfasste.
Grundlage des Ratings war ein Mindestschutz, den jeder BU-Tarif heutzutage bieten sollte. Zu diesem Mindeststandard gehörte der ununterbrochene Erhalt der vollen Leistungen bereits ab einem Unfähigkeitsgrad von 50 Prozent, außerdem müssen psychische Erkrankungen einen Leistungsfall auslösen können. Hier zeigt die Auswertung, dass allen Versicherungen in Deutschland eine starke Versorgung am Herzen liegt und Mindeststandards in der Regel eingehalten werden.

Die VUMAK GmbH hilft Ihnen bei der Tarifauswahl

Die Analyse bezog sich vor allem auf das Leistungsspektrum der Tarife, über die Beitragsstruktur der einzelnen Versicherungen gab es wenige Aussagen. Für die Absicherung der eigenen Berufsunfähigkeit ist ein kostenloser Tarifvergleich ohnehin der richtige Weg. So gibt es z. B. für Ärzte spezielle Ärztetarife. Zudem vermeiden Sie durch unsere anonyme Risikovoranfrage, zu viele persönliche Informationen an die Versicherungen zu übermitteln. Freie Versicherungsmakler unserer Gesellschaft führen diese Anfrage gerne für Sie durch – nutzen Sie den Kontakt zu uns, um Ihre Arbeitskraft sinnvoll abzusichern