Das Zuhause als Smart Home einzurichten und Beleuchtung, Temperatur und mehr elektronisch per Haussystem oder Smartphone zu steuern, gehört zu den gefragtesten Entwicklungen überhaupt. Doch was sagt der bestehende Versicherungsschutz zur Smart-Home-Technik? Wir zeigen Ihnen, wie eine sinnvolle Ergänzung Ihrer Verträge möglich wird, damit Sie bei Schäden, Einbruch & Co. Sicherheit für Ihr Equipment genießen.

Hausratversicherung an neuen Wohntrend anpassen

Ob die moderne Technik mit in Ihrem Hausratschutz eingeschlossen ist oder nicht, kann nicht pauschal beantwortet werden. Immer mehr Versicherer schließen die Technik in ihren Komfort- oder Premium-Schutz ein, hierdurch haben Sie die Sicherheit bei Schäden oder Defekten an Ihrer Anlage. Sollte dies in Ihrem Vertragstext fehlen und die Versicherung hält entsprechende Tarife bereit, wird eine Kostenübernahme nicht möglich sein.

Es ist deshalb sinnvoll, über eine Kombination von klassischem Hausratsvertrag und einem Zusatzvertrag oder -baustein für diese Technik nachzudenken. Dies muss nicht zwingend eine Verteuerung bedeuten, im Gegenteil: Bei Smart Homes ist das Risiko eines Einbruchs deutlich geringer, so dass Sie einen Beitragserlass bei der Erweiterung des Standardvertrags erwarten dürfen.

Mit unserer Hilfe zum unabhängigen Preis-Leistungsvergleich

Jede Versicherung geht etwas anders mit der Absicherung von Smart Homes um, auch die Preisnachlässe fallen unterschiedlich aus. Freie Versicherungsmakler der VUMAK GmbH zeigen Ihnen gerne, wo Sie persönliche die größten Vorteile in der Absicherung erwarten dürfen. Gerne werten wir unabhängig aus, wo echte Preisvorteile warten und welche sonstigen Vertragselemente zur Absicherung Ihres Hausrates sinnvoll sind. Nehmen Sie Kontaktauf und lassen Sie sich zeigen, wie Sie preiswert zu einem umfassenden Hausratsschutz gelangen.