Was die Altersvorsorge von Selbstständigen und Freiberuflern in Deutschland betrifft, hält das gesetzliche Sozialversicherungssystem keine oder nur sehr eingeschränkte Leistungen bereit. Neben der Notwendigkeit, das Leben ohne festen Gehaltseingang zu gestalten und selbst für die Krankenversicherung aufkommen zu müssen, haben sich freie Berufsgruppen auch um die Altersrente zu kümmern. Eine professionelle Beratung ist hierbei der Schlüssel, um Geld gezielt für eine starke Absicherung einzusetzen.

Als Selbständiger zur richtigen Eigeninitiative bei der Rentenversicherung

Jeder Selbstständige und Freiberufler wird auf privater Basis vorbeugen wollen, da ihm sowohl die gesetzliche als auch betriebliche Vorsorge verwehrt bleibt.

Dies heißt jedoch nicht, beliebige Vorsorgeprodukte abzuschließen und darauf zu hoffen, dass diese dem späteren Lebensstandard entsprechen. Vielmehr ist es sinnvoll, über Vorsorgeprodukte nachzudenken, die steuerliche Vorteile wie bei der Rürup Rente (Basis Rente) ausnutzen lassen oder anderweitig auf die eigene Berufsgruppe ausgelegt sind. Private Zusatzrenten, Lebensversicherungen und weitere Vorsorgeprodukte sollten sich außerdem an die jeweiligeLebenssituation anpassen lassen. Über Jahrzehnte hinweg wird es schließlich Veränderungen in beruflicher und privater Hinsicht geben, die jeder Selbständige im Rahmen seiner Vorsorge auffangen sollte.

Mit fachkundiger Beratung die richtige Absicherung auswählen

Um den persönlichen Rentenbedarf berechnen zu lassen und auf dieser Basis die richtige Vorsorge zu treffen, lohnt für freie Berufsgruppen die Kooperation mit einem professionellen Dienstleister. Die Versicherungsmakler Vumak GmbH steht Ihnen als kompetenter Partner zur Seite, um kostenfrei & unverbindlich Beratung in Anspruch zu nehmen. Unkompliziert können Sie als Selbständiger oder sonstiger Angehöriger eines freien Berufs einen Termin vereinbaren und auf unabhängiger Basis die Vorsorge zum besten Preis-Leistungs-Verhältnis finden!