Für Besitzer von Mofas und Mopeds ist jährlich der 01. 03. ein besonderes Datum. Für den Betrieb ihres motorisierten Zweirades ist ab diesem Tag ein neues Kennzeichen nötig, um das Fahrzeug im öffentlichen Straßenverkehr mit einem nachgewiesenen Versicherungsschutz nutzen zu dürfen.

In diesem Jahr wechselt das kleine Kennzeichen ab dem ersten März auf die Farbe Grün.

Rechtzeitig Schild bei der Versicherungsgesellschaft abholen

Mit dem bislang montierten, blauen Kennzeichen können Sie Ihr Mofa sowie Mopeds oder E-Bikes seit Anfang März nicht mehr nutzen. Das Gültigkeitsjahr des Kennzeichens und des zugehörigen Schutzes durch die Versicherung endet und wird mit der Montage eines neuen Kennzeichens in anderer Farbe aufgefrischt.
Das neue Kennzeichen erhalten Sie wie üblich bei einem Versicherer Ihrer Wahl. Die Kosten sind nicht einheitlich, so dass ein Vergleich der verschiedenen Anbieter lohnt. Im Regelfall liegen die Kosten für das Kennzeichen sowie den zugehörigen Schutz für Ihr Zweirad bei deutlich unter 100 Euro. Hiermit ist der gesetzlich vorgeschriebene Haftpflichtschutz abgedeckt, d. h. die Versicherung kommt für Schäden auf, die Sie mit Ihrem Zweirad Dritten zufügen.

Guter Schutz in Haftpflichtversicherung & Co.

Die Haftpflicht muss nicht der einzige Bestandteil Ihres Versicherungstarifs sein. Je nach Wert Ihres Mopeds oder dessen dauerhaftem Standort ist die Hinzunahme einer Voll- oder Teilkaskoversicherung lohnenswert. Freie Versicherungsmakler der VUMAK GmbH beraten Sie gerne zu diesem oder anderen Versicherungsthemen. Außerdem hilft unser kostenloser Leistungs- und Tarifvergleich weiter, das individuell beste Angebot zu finden. Nehmen Sie rechtzeitig Kontakt zu uns auf, damit Sie direkt nach dem Monatswechsel wieder mit Ihrem Fahrzeug preiswert durchstarten können.